Was ist eine (therapeutische) Hypnose?

Die Hypnose ist für den Laien am besten zu vergleichen mit dem Trance-Zustand beim Übergang zwischen Wachsein und Schlaf. Diesen erfahren wir zwar täglich aber immer nur kurz. Bei einer Hypnose aber wird dieser Moment über die gesamte Behandlungszeit gehalten. Somit ist der Patient körperlich tief entspannt, aber geistig anwesend, aufmerksam und konzentriert. Im Zustand der hypnotischen Trance eröffnen wir direkten Zugang zu den tieferen Ebenen unseres Bewusstseins.Die meisten Menschen empfinden diesen Zustand als angenehm, gleichzeitig entspannend und somit sehr erholsam. Am besten vergleichbar mit einer tiefen Meditation.

Je nach Ausrichtung der Hypnose kann im Hinblick auf das erwünschte Ergebnis in die folgenden Grundarten einer Hypnose unterschieden werdenPendel 3:

  • Entspannungshypnose
  • Strategische Hypnose
  • Rückführende Hypnose

Diese letzten beiden Hypnose-Arten unterscheiden sich deutlich durch die Texte, mit denen die Patienten in den jeweiligen hypnotischen Zustand versetzt werden und sind nicht miteinander kombinierbar.